Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.

Mykonos im Corona-Sommer – Das sagt Verena Weigelt über...

Verena Weigelt vom LCC in Bochum berichtet von Ihrem Mykonos Urlaub
Verena Weigelt vom LCC in Bochum ist schon viel gereist in ihrem Leben. Und auch in diesem Corona-Sommer hat sie etwas gemacht, was sich viele nicht getraut haben. Sie war im Allgäu, in Südtirol und auch noch auf Mykonos und Paros. Herzliche Menschen, glasklares Wasser und ungewöhnlich viel Platz hat sie besonders auf der griechischen Insel erlebt. Hier ihre Eindrücke von den Kykladen.
 

…das Reisen im Corona-Sommer:

Es ist entspannt, viel entspannter als sonst. Ich bin sehr froh, dass ich drei Reisen nacheinander gemacht habe. Was mir am besten gefallen hat: Man hat Platz überall und fühlt sich nicht so als Tourist.
 

…die Wahl des richtigen Reiseziels:

Jetzt ist die Zeit für besondere Reiseerlebnisse. Deshalb bin ich auch nach Mykonos geflogen. Normalerweise ist hier im Sommer der Jetset zu Hause, alles ist sehr teuer. Noch dazu ist es sonst sehr voll, wenn jeden Tag Kreuzfahrtschiffe stoppen.
 

…die Einreise in Griechenland:

Mit ein bisschen Vorbereitung ist das gar kein Problem. Man muss vorher ein Online-Formular ausfüllen und am Tag der Abreise bekommt man per E-Mail einen QR-Code zugesendet. Diesen Code muss man bei der Einreise vorzeigen. Es werden dann stichprobenartig Tests gemacht, aber aus unserem Flugzeug wurde niemand getestet.
 

…die Übernahme des Mietwagens:

Angenehm ist es, dass ich nicht in der Schlange stehen musste am Hertz-Schalter. Das Auto war frisch desinfiziert, das konnte ich riechen. Es lagen auch noch Desinfektionstücher im Mietwagen. Alles picobello.
 

…das Besondere an Mykonos in diesem Sommer:

Das Schlendern durch die wunderschönen weißen Gassen. Alles ohne Gewusel. Es ist nicht leer, aber man hat Platz. Das in der Corona-Zeit obligatorische Abstandhalten stellt auch auf Mykonos kein Problem dar. Auch beim Sightseeing der berühmten Windmühlen, der Kato Mili, habe ich das so empfunden. Das ist viel schöner, als es das in einem normalen Sommer ist. Mir hat diese Reise richtig gutgetan.
 

…das Sicherheitsgefühl auf Mykonos:

Ich habe mich genauso sicher gefühlt wie zu Hause. Die Menschen halten diszipliniert den Abstand ein. Es werden Masken getragen, wo es erforderlich ist. Die Griechen nehmen das sehr ernst. Ich hatte ein gutes Gefühl.
 

…das Frühstück:

in unserem Small Luxury Hotels of the World Mrs & Mr White auf Paros wurde es à la Carte serviert. Das dauert natürlich länger als ein normales Frühstück am Buffet, aber als Urlauberin habe ich diesen À-la-Carte-Service durchaus genießen können. Es ist etwas Besonderes.
 

…ihr besonders Beachclub-Erlebnis:

In den Beachclubs bekommt man im Sommer eigentlich weder Parkplatz noch Reservierung und der Mindestverzehr ist extrem hoch, in der Buddha-Bar an manchen Tagen bei 1000 € pro Tisch, wenn Star-DJs hier auftreten. Ich habe es einfach ausprobiert, habe mich ins Auto gesetzt und bin zur Buddha-Bar in Santa Marina gefahren. Und siehe da: Ich habe einen Tisch bekommen – einfach so. So etwas gibt es sonst nicht.
 

…das Shopping-Gefühl:

Das Schlendern durch die leeren Gassen hat mir dazu sehr gut gefallen. Und der persönliche Service in den Boutiquen. Ich fühlte mich gar nicht als Tourist. Ich kam mit den Verkäufern ins Gespräch, konnte ganz in Ruhe aussuchen. Aber klar: Auch hier trägt man in den Geschäften eine Schutzmaske. Manche Verkäufer haben auch die Kleidung nach dem Anprobieren desinfiziert.
 

…das Verhalten der Griechen gegenüber Touristen:

Wir Urlauber werden herzlich empfangen und noch mehr wertgeschätzt als sonst. Ich habe mit vielen Griechen gesprochen und hatte das Gefühl, den Menschen näher zu kommen. Darüber hinaus habe ich Griechenland noch nie so blitzblank sauber gesehen wie jetzt. Da werden selbst die Gassen auf Hochglanz poliert. Alles wird herausgeputzt und schick gemacht. Ich hatte das Gefühl: Die Griechen als Gastgeber geben sich sehr, sehr viel Mühe.
 

…ihren besonderen Reisetipp:

Jetzt ist die Zeit für besondere Reisen. Also für Urlaube, die man sonst eher nicht oder nur selten macht. Für Reisen in besondere Hotels oder in Reiseziele, die in einem normalen Sommer überfüllt sind. Mykonos ist nur ein Beispiel dafür. Sprechen Sie uns gerne an für weitere Reiseempfehlungen.
 
 

Mehr Eindrücke von Verena Weigelt

Die Urlaubserfahrungen von Verena Weigelt im Podcast

Begeistert hat sie im Corona-Sommer vor allem der Platz. Wo sonst Trubel und Gedränge herrschen, geht jetzt alles viel entspannter zu, zum Beispiel in den Gassen von Mykonos. Verena Weigelt empfiehlt, vor der Reise mehr Zeit in die Vorbereitung zu investieren und sich umfassender zu informieren. Ihr Tipp: Ausflüge und Transfers bereits vorab buchen für noch mehr Entspannung vor Ort. Die Lufthansa City Center Experten unterstützen Sie gerne und helfen, auch ausgefallenere Reisewünsche zu erfüllen. Lassen Sie sich jetzt beraten.

 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt
  • Reisebüro Bühler TÜV Zertifizierung