Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Das Geschäftsessen

Tischsitten in Panama

Die Tischsitten in Panama unterscheiden sich nicht sehr von denen in Deutschland. Allerdings laufen Geschäftsessen oftmals weniger formell ab. Sie dienen vor allem dem „Socialising“ und haben zum Ziel, dass sich die Geschäftspartner besser kennenlernen. Unterhalten wird sich gerne über die Familie, Hobbys und alltägliche Themen. Bei Geschäftsessen am Abend werden die Ehepartner oder Lebensgefährten ebenfalls eingeladen. Der Gastgeber sitzt normalerweise an dem einen Tischende, während der Ehrengast ihm genau gegenüber Platz nimmt. Der Einfluss aus den USA zeigt sich deutlich im Essverhalten. Die Panamaer benutzen das Messer nur, wenn es tatsächlich gebraucht wird, und halten die Gabel ansonsten in der rechten Hand. Die linke Hand bleibt dann oft unter dem Tisch. Beim Geschäftsessen in Panama wird Alkohol getrunken und mitunter nicht gerade wenig. Achten Sie unbedingt darauf, sich nicht zu betrinken. Das kommt nicht gut an und hinterlässt einen negativen Eindruck. In der Regel bezahlt der, der eingeladen hat. Es gilt aber als höflich, die Bezahlung der Rechnung anzubieten.


Private Einladungen

Nach dem Geschäftstermin schließt sich oft noch am Abend eine Privatparty an, die in der Regel in den anliegenden Strandhäusern stattfindet. So eine Einladung sollten Sie als Ehrerweisung betrachten. Aber Achtung, wenn Sie pünktlich kommen, gilt das als unhöflich, weshalb es in Ordnung ist, wenn Sie sich bis zu einer Stunde „verspäten“. Viele gut situierte Geschäftsleute haben Hausangestellte. Beziehen Sie diese jedoch nie in Ihr Gespräch ein und erteilen Sie ihnen auch keine Anweisungen.

 

Unsere Restaurant-Tipps

Vielfältig

Einen hervorragenden Einblick in die Vielfalt der panamaischen Küche gibt das Manolo Caracol. Das angesagte Restaurant der gehobenen Kategorie bietet landestypische Kost mit modernen Akzenten. Mehrere Gänge (bis zu zwölf) werden als Menü zum Festpreis serviert.

Prominent

Das Casa del Marisco, das schon in den 1960er Jahren im Bankenviertel in Obarrio eröffnet wurde, ist eine echte Institution in Panama City. Das Restaurant, in dem in zweiter Generation erlesene Fisch- und Meeresfrüchtegerichte serviert werden, ist ein gern besuchter Treffpunkt von wohlhabenden Panamaern und Prominenten aus Politik und Showbiz.

Günstig

Freundlich, lecker, günstig – mit diesen Attributen lässt sich das Taqueria Mordida de Burro am besten beschreiben. Das kleine Restaurant mit mexikanischer Küche und nettem Ambiente überzeugt durch sein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und die gute Stimmung. Auch Vegetarier werden hier satt.

 

Zertifizierungen

  • Reisebüro Bühler GmbH Business Travel Lufthansa City Center